2017  |  Impressum  |   Kontakt  |   Drucken   |  english  |  polish

www.ic-uckermark.de
info@ic-uckermark.de
0049 3332 – 53 89 0

10 Vorteile auf einen Blick

Die Standortvorteile der Uckermark auf einen Blick:

  1. Ausgezeichnete Autobahnanbindung: A11 (Berlin – Stettin) und A 20 (Ostseeautobahn)
  2. Stündliche Zugverbindung von und nach Berlin (InterCity Express, Intercity, Regional-Express, NEG)
  3. Grenze zu Polen (vier Grenzübergänge), sehr guter Anschluss zur Metropole Stettin (50 km)
  4. Industriestandort von internationaler Bedeutung (Petrolchemie- und Papierindustrie)
  5. Binnenhafen in Schwedt/Oder mit attraktivem Logistikangebot sowie leistungsfähige Wasserstraßen (Hohensaaten-Friedrichsthaler Wasserstraße, Oder-Havel-Kanal Berlin - Schwedt/Oder - Stettin)
  6. 32 Industrie- und Gewerbeflächen: ca. 400 Hektar erschlossene freie Flächen zu günstigen Preisen
  7. Höchste Investitionskostenzuschüsse Deutschlands
  8. Qualifizierte und hochmotivierte Arbeitskräfte
  9. Dynamische Tourismuswirtschaft mit außergewöhnlicher Naturausstattung (Nationalpark Unteres Odertal, Naturpark Uckermärkische Seen, Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin)
  10. Moderne Landwirtschaft mit ertragreichen Böden und ökologischen Anbaugebieten

Ihre Standortentscheidung für die Uckermark wird unterstützt durch investitionsbegleitende Rahmenbedingungen, wie Verkehrsinfrastruktur, Industrie- und Gewerbeflächen zu günstigen Grundstückspreisen, interessante Finanzierungs- und Förderprogramme, der Lage zum Nachbarland Polen, aber auch Wohnen und Freizeitgestaltungen.
Die Uckermärker sind industriefreundlich, gut qualifiziert und flexibel.
Durch die gute Einbindung und Verflechtung in die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg sind Fachkräftesicherung und –beschaffung noch unkompliziert zu realisieren.