2017  |  Impressum  |   Kontakt  |   Drucken   |  english  |  polish

www.ic-uckermark.de
info@ic-uckermark.de
0049 3332 – 53 89 0

Berufsorientierung 2030

Was wir
vorhaben

Berufsorientierung 2030Für die Uckermark wird es zunehmend schwieriger, qualifizierte Arbeitskräfte zu gewinnen und zu halten. In den ersten Branchen zeichnet sich ein Fachkräftemangel ab. Der demografische Wandel mit den abnehmenden Schülerzahlen trägt zur Verschärfung des Problems bei.

Mit der Bündelung der vorhandenen Angebote und Aktivitäten in den bewährten Strukturen an den Schulen und den beteiligten Partnern durch die Berufsorientierung „BO 2030“ werden die Schülerinnen und Schüler im Landkreis frühzeitig und gleichwertig bei der Berufs- und Studienorientierung unterstützt.

Durch die Zusammenarbeit mit den regionalen Unternehmen lernen die Schülerinnen und Schüler Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region kennen. Die Schüler können sich in den Unternehmen bzw. in den Werkstätten der Bildungsträger in Berufsfeldern erproben, um so ihren Ausbildungsberuf/Studienrichtung ohne Ausbildungsabbruch zu finden.

Weitere Informationen rund um die Themen „Berufsorientierung, Ausbildung und Schule“ erhalten Sie hier:



Für Ihren
Erfolgreichen Weg
setzen wir uns ein.

Wen wir
gewinnen
wollen

Kinder im Grundschulalter:

  • Wecken von Interessen
  • Entwicklung von sozialen Kompetenzen

Schülerinnen und Schüler:

  • Weiter Ausbau der Sozialkompetenzen
  • Heranführung an die Berufsorientierung
  • Praxisnahes Lernen in enger Zusammenarbeit mit den regionalen Unternehmen

Auszubildende und Studierende:

  • Unterstützung bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss
  • Begleitung bei Studienaufnahme
  • Vermittlung von Kontakten, so dass nach Studienabschluss eine Rückkehr in die Heimat ermöglicht werden kann

Eltern:

  • Gewinnung als Lernbegleiter, Partner der Schule und Partner bei der Berufswahl

Unternehmen:

  • Partner für eine praxisorientierte Berufsorientierung


Ohne Abschluss,
kein Anschluss!


Welche
Ziele wir
verfolgen

  1. Schaffung einer Vernetzungsstelle als regionaler Bildungsknoten – koordiniert das Agieren aller Partner zur Umsetzung des
  2. Sammlung und Koordination der bereits vorhandenen sowie der neuen Angebote zur Berufsorientierung in einem breiten und transparenten Kommunikationsprozesses
  3. Unterstützung der Schulen bei der Gewährleistung der Versorgung mit qualitativ hochwertigen Berufsorientierungselementen, bei der Umsetzung schuleigenen Konzepte zur Berufsorientierung sowie der Bereitstellung eines flächendeckenden Angebots von Maßnahmen zur vertieften Berufsorientierung
  4. Aufbau eines „Praxispool-Uckermark“ gemeinsam mit regionalen Wirtschaftsunternehmen
    (kreisweiter Angebotspool mit Methoden, Anregungen und Projekten zur Förderung des praxisorientierten Lernens)
  5. Entwicklung von zielgruppenspezifischen und unterschiedlichen Angeboten, je nach Möglichkeit der Unternehmen und der außerschulischen Lernorte (z.B. Exkursionen, Vorträge, Praktika,…)


Ein erfolgreicher Weg
entsteht, wenn man ihn
Gemeinsam geht.

Auf welche
Partner
wir bauen


Ansprechpartner

Raik Maiwald

Wirtschaftsförderung, Berufsorientierung 2030

+49 (0) 33 32 / 53 89 72

+49 (0) 175 / 14 76 408

+49 (0) 33 32 / 53 89 13

maiwald@ic-uckermark.de

Raik Maiwald